Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 6

Sommerlager 2012Posted by Michael Zeuner Fri, July 27, 2012 11:21:29
Heute gab es nach dem Frühstück erstmal die typische Hektik. Die Zimmer mussten geräumt werden und damit das geordnete Chaos der meisten Zimmer wieder in die Koffer und Taschen verfrachtet werden. Dazu noch die Aufgabe nichts zu vergessen und die Betten abzuziehen. Einige Sachen gehörten wieder keinem, andere wurden doch noch wiederentdeckt. Die Fundsachen sind in diesem Jahr wesentlich geringer als im Vorjahr. Bisher vermissen wir nur einen Füller und einen Zimmerschlüssel. Ich vermute aber mal, dass diese Dinge zu Hause noch in den Taschen auftauchen.
Gerade übergibt mir das Haus noch ein schönes Kuscheltier...
Danach gab es noch ein paar Aufgaben zum Doppelangriff und anschließend eine Beratungspartie, auf ziemlich hohem Niveau. Da hat man gesehen, was die Kinder hier gelernt haben und auch anwenden können.
Pünktlich 10.30 Uhr haben wir mal rhythmische Bewegungen zu We will rock you geübt, bevor die Siegerehrung mit We are the Champions eröffnet wurde. Nachdem wir bei den Turnieren den Stendalern den Vortritt lassen mussten, stellten wir vier der sechs Gruppenbesten (Tim, Till, Max, Greta). Herzlichen Glückwunsch!
Danach gab es noch mehrere strahlende Kindergesichter als Pokale und Medaillen verteilt wurden.
Um 12 gibt es dann Gyros, bevor wir den Marsch zum Bahnhof antreten.
Den Vertrag für das kommende Jahr habe ich gerade unterschrieben! Wer es sich im Kalender markieren möchte:
14.-19.07.2013

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post62

Tag 5

Sommerlager 2012Posted by Michael Zeuner Fri, July 27, 2012 03:06:44
So, da sind wir wieder. Gestern musste die Berichterstattung wegen widriger W-Lan-Netze leider entfallen, aber da alle bald wieder zu Hause sind, wird sicher über den Mittwoch auch viel erzählt werden. So vielleicht über unser Jugendbundesligaspitzenbrett Vilen, dessen Name für einige zu ungewohnt ist, weshalb der Satz: "Ich geh jetzt zu Wilhelm" nicht selten ist ;-)
Highlight des gestrigen Tages war sicher das Simultan, bei dem sich 38 Stendaler und Magdeburger Schachzwerge daran versuchten ihren Trainern Vilen und Fridolin (amtierender Landesmeister u18) den einen oder anderen Punkt zu nehmen. Diese wiederum wollten besser sein als Gordon im vergangenen Jahr, der damals nur zwei Punkte abgab. Am Ende ist es den Schachzwergen besser gelungen. Vilen und Fridolin gaben am Ende drei Niederlagen und zwei Remisen ab, womit sie ebenso gut wie Gordon im vergangenen Jahr spielten. Die gestrigen Helden aus Schachzwergen Sicht waren: Stephan mit einem starken Sieg, sowie Tim und Lennart mit einem ausgekämpften Unentschieden. Ebenfalls bewunderswert der Mut von Dennis S., der das Remisgebot des Simultanspielers ablehnte, aber leider nicht belohnt wurde.
Heute standen dann die letzten Runden des Turniers an. In der Endabrechnung hatten unsere Stendaler Schachfreunde dann in beiden Turnieren die Nase entscheidend vorn und belegten alle Medaillenränge. Beste Schachzwerge wurden Leon (4.) und Ole (6.) im A-Turnier mit jeweils 3,5 Punkten aus 5 Runden und Sebastian S. (4. mit 6 Punkten/9 Runden) und Niklas (5. mit 5 Punkten). Auch wenn nicht jeder Erster sein konnte, haben sich doch alle gut geschlagen, zu mal es für einige das erste Turnier war, bei dem sie die Partien mitschreiben mussten. Einige freuen sich jetzt auch über ihre erste und Leon über die erste vierstellige DWZ. ;-)
Zum Abschluss des Trainingslagers stand heute das Tandemturnier auf dem Programm, von dem auch die Schnappschüsse des Tages kommen. Beim Tandem spielen immer zwei Spieler zusammen und dürfen jeweils die Figuren bei sich einsetzen, die der Partner auf dem Nachbarbrett geschlagen hat. Naturgemäß wird es dabei auch etwas lauter, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat.
Nach neun bzw. fünf Runden hatten sich wieder die Stendaler an die Spitze gesetzt. Hier haben wir im nächsten Jahr noch etwas aufzuholen ;-)
Morgen steht noch eine Trainingseinheit auf dem Programm. Anschließend werden wir die Sieger ehren und nach dem Mittagessen den Weg zum Bahnhof antreten. Dann sind sechs ereignisreiche Tage zu Ende und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Wenn alles klappt wird dieses wieder in der ersten Ferienwoche in Osterburg stattfinden.

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post61

Tag 3

Sommerlager 2012Posted by Michael Zeuner Wed, July 25, 2012 01:15:22
So, alle Kinder schlafen und es wird nach den üblichen Absprachen Zeit ein wenig über den heutigen Tag zu berichten, wobei ich sicher das eine oder andere vergesse. Nach der morgentlichen Trainingseinheit (Till erreichte bei einem Euwetest 39 von 40 Punkten und damit die Bezeichnung Deutscher Meister.)stand wieder Sport und Spiel auf dem Programm und neben Fußball, Frisbee, Tischtennis und Basketball konnten wir heute auch die Halle nutzen, um uns etwas vor der Sonne zu verstecken. Dort lernte ich die Regeln von Zweifelderball kennen und weiß nun, dass es dort auch einen Torwart gibt, der möglichst beweglich sein sollte. Ben erfüllte diese Aufgabe sehr gut, konnte die Niederlage aber dennoch nicht ganz verhindern. Greta zeigt derweil Handstände und auf dem Weg zum Essen haben wir auch noch ein kleines Tierchen im Turnhallengang entdeckt...
Nach dem Mittag standen die nächsten Runden des Turniers an. In Gruppe B haben nun Johann (4 Punkte, nach guten Leistungen heute wird er morgen als Tagesbester eine kleine Anhängermedaille bekommen), Sebastian S. und Niklas (beide 3 Punkte) die meisten Punkte der Schachzwerge.
Im A-Turnier finden sich Leon und Ole mit 2,5 Punkten an den Tischen zwei und drei wieder. Mal sehen, wie es dann morgen weitergeht.
Im Training widmeten wir uns einem Gambit und Opfern, um den gegnerischen König in die Freiheit zu holen. Klappte alles wunderbar. Nun müssen nur noch die nächsten Gegner mitspielen... Beim abschließenden Konditionsblitz siegt die Truppe um Raphael und Till ganz knapp mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr. Da ist Schach noch emotional ;-)
Highlight des Tages war sicher das Wasserbombenvolleyball. Die Zählweise ist mir noch nicht so ganz klar, aber es gab durchaus einen Sieger. Da die Ballons recht widerstandsfähig waren, wurde allerdings keiner geduscht. Danach ging es dann je nach Leidenschaft zur Abkühlung ins kalte Nass oder auf die Jagd nach dem Ball. Johann wurde hier zum Kunstschützen, als er im Angriff den Ball fulminant über das Tor, über das Ballfangnetz und auf direktem Weg in eine kleine, aber tiefe Baugrube beförderte. Tiger Woods würde blass vor Neid bei diesem Hole in one. Die Bademeister sind allerdings sehr flexibel und so wurde uns schnell ein instrument gebaut, mit dem wir den Ball wieder befreien konnten.
Heute Abend gab es dann ein Blitzturnier. Bei den 5-Minuten-Partien waren die Schnelldenker gefragt. Platz drei in Gruppe A ging dabei an Leon, Johann gelang die beste Platzierung mit 3/4 in der B-Gruppe, die dabei allerdings noch weitere Schwierigkeiten beim Ansageschach einbauten.
Während des Blitzturniers konnten dann doch die Tagesgruppenbesten der vergangenen drei Tage geehrt werden. So freute sich Till (für Sonntag) und Paul (für heute als bester Blindakteur) über kleine Aufmerksamkeiten.

Die Berichte über die kommenden Tage kommen wahrscheinlich erst am Donnerstag Abend, dem großen Abschlussabend.

Was ich sonst noch so lernte: Drei goldene Regeln in der Eröffnung:
1. Hände reichen
2. Uhr drücken
3. Los gehts!
Das Motto des Blitzturniers!
In diesem Sinne freuen wir uns auf weitere sonnenreiche Tage!

  • Comments(1)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post60

Tag 2 Teil 2

Sommerlager 2012Posted by Michael Zeuner Mon, July 23, 2012 21:14:35
Der erste komplette Tag liegt nun fast hinter uns. Nach dem Mittagessen ging es wieder im Turnier um Punkte. Gruppe B spielte dabei zwei Runden mit kürzerer Bedenkzeit, während bei Gruppe A zwar nur eine Runde anstand, diese aber wieder in atemberaubender Zeit abgespielt wurde. Nur Ole saß mit Lasse mehr als eine Stunde an der Partie.
Mit voller Punktausbeute sind in Gruppe A von den Schachzwergen noch Moritz und Paul S. dabei. Im B-Turnier liegen von den Zwergen derzeit Jona (2,5 Punkte), Greta, Max N., Johann und Sebastian S (alle 2 Punkte) am besten im Rennen.
Anschließend wurden die Partien ausgewertet und dann noch ein bisschen trainiert. U. a. gab es dabei Highlights aus 555 Reinfällen und einige Doppelangriffe. Krönung war dann wohl die Blindschachpartie, die mit einem schönen Grundlinienmatt bei gefesselter Dame endete.
Das Highlight des Tages war dann wohl der Besuch im Schwimmbad. Der Ansturm war so gut, so dass wir in zwei Etappen das Bad besuchten. Selbst das geliebte Fußballspiel musste dafür zurück stecken. Der Schwimmmeister hatte auch viel Spaß mit uns ;-)
Nach dem Abendessen, bei dem einige auch das Tischabwischen üben wollten, wartete noch Matttraining auf die Kinder. Mit neuester Technik und alten Methoden haben alle mindestens Matt für 20 Partien gefunden...
Den Abschluss bildet gerade der Kino-Abend, bei dem es die Wahl zwischen den Pinguinen von Madagaskar und einem lustigen Indianerfilm gibt, wobei bei den kleineren die Wahl auf Grund des Alters getroffen wurde...
Bald wartet das Bett und die Hoffnung, noch mehrere so wunderschöne Tage vor uns zu haben.

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post59

Tag 2

Sommerlager 2012Posted by Michael Zeuner Mon, July 23, 2012 12:03:15
Die erste Lektion liegt hinter uns. Dabei gab es u. a. Matttraining, Blindaufgabe und ein paar taktische Motive bei der Auswertung des Eingangstests.
Die Fußballspiele werden langsam spannender. 8-1 lautete heute das Resultat. Auf dem Nachbarfeld ging es etwas torreicher zu und es wurde berichtet, dass der Kleinste der Matchwinner war. Zumindest schoß Ole einige Tore. Das Gesamtresultat ist aber nicht überliefert bzw. mir nicht bekannt.
Im Beachsoccer gab es zwischen dem Mädchenteam und einer männlichen Auswahl ein gerechtes 5-5. Im anschließenden Frisbeeduell gab es keine Punkte. Auch die Tischtennisplatten waren wieder viel gefragt.
Jetzt gibt es Mittagessen, wobei es auch dort zwischen Milchreis und Putenschnitzel unentschieden steht. Danach warten dann die nächsten Partien unseres Turniers.

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post58

Tag 1

Sommerlager 2012Posted by Michael Zeuner Sun, July 22, 2012 23:29:39
So, der erste Tag des Trainingslagers ist vorüber. Die Kinder liegen nach einem anstrengendem Tag im Bett. Nach dem kleinen Fußmarsch vom Bahnhof zur Sportschule galt es die Zimmer zu beziehen und sich dann dem Eingangstest zu stellen. Jeder kam ins Grübeln und konnte Bekanntes anwenden oder auch neue Erkenntnisse gewinnen. Danach wurde der Bewegungsdrang bei diversen Fußballspielen (eins soll Gerüchten nach mit 19-2 geendet sein, wobei sich zumindest ein Tor eines VfB Ottersleben-Spielers gegen Lionel Messi bewundern durfte), Tischtennis, Federball und Frisbee. Nach dem Abendessen erfolgte die Gruppeneinteilung und die erste Runde unseres Turniers, bei der es auch schon die eine oder andere Überraschung gab. So spielte die B-Gruppe wesentlich länger als die A-Gruppe und die letzte Partie wurde erst nach knapp einer Stunde durch Zeitüberschreitung entschieden.
Morgen werden wir dann zum ersten Mal die Schwimmhalle testen und in die ersten "richtigen" Trainingseinheiten einsteigen.
Viele Grüße an alle zu Hause! Vor-Ort-Eindrücke erhält man in der Galerie unter http://galerie.schachzwerge-magdeburg.de/#14

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post57