Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 3-Die Suche nach dem Internet

WM GriechenlandPosted by Michael Zeuner Tue, October 27, 2015 18:56:07
Heute schaut ein lachendes und ein weinendes Auge des Schreibers dieser Zeilen auf den Blog. Während Ole nach schwieriger Eröffnung in einem Endspiel und schließlich gar in einem ausgeglichenen Bauernendspiel landete und dort seinen kasachischen Gegner souverän überspielte und sicher den Punkt einfuhr, spielte Tobi eine starke Partie, die stets zwischen leichtem Vorteil und Ausgleich hin und her pendelte. Leider überschätzte er dann die gegnerischen Drohungen und katapultiere sich mit einem unnötigen Verteidigungszug direkt in die Niederlage gegen einen von 130 US Amerikanern. Ein falscher Zug kann im Schach die ganze Partie kosten. Besonders bitter ist es, wenn dies zweimal hintereinander passiert. Morgen bin ich aber sicher, dass Tobias seinen ersten vollen Punkt holt.
Ansonsten verwöhnt uns die Sonne hier weiterhin und wir können uns von Sonnenstrahlen wecken lassen. Geht sie dann aber abends unter, sinkt die Temperatur um gefühlte 15 Grad. Nicht so gut wie in den ersten Tagen ist das Internet in Form. Manchmal ist man im W Lan, die Seiten laden trotzdem kaum. Manche haben im Zimmer Zugang, andere müssen dafür auf den Gang. Ich zählte bisher zur ersten Gruppe. Nach einem halbstündigen Versuch die Ergebnisse der anderen Paarungen zu sehen, sitze ich jetzt aber doch auf dem Gang und freue mich über frühere Modemgeschwindigkeit.
Es ist dann ein besonderer Stresstest, wenn man versucht auf den Seiten der gegnerischen Förderationen nach Partien der Gegner zu suchen. Danke nochmal auf diesem Weg an unsere Landestrainerin, die dies gestern für mich auf der Seite des Schachbundes von Kasachstan versuchte, wenn auch leider erfolglos. Ich suchte derweil die US amerikanische Seite ab, konnte aber nur interessante Informationen über die Größe der Delegation und die mitreisenden Trainer in Erfahrung bringen; Partien waren zu gut versteckt.
Bleibt noch zu ergänzen, was die Magdeburger Damen machen: Während Fiona auch heute wieder gewinnen konnte und bei makellosen 3 Punkten aus 3 Runden steht, musste Josefine heute ihre erste Niederlage einstecken und hat 1,5 Punkt auf dem Konto.
So weit für heute. Jetzt gibt es Essen und ich bin gespannt, ob sich Tobias wieder über einen großen Teller Salat hermacht:)

  • Comments(2)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post137