Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 8 - Es geht aufwärts

WM GriechenlandPosted by Michael Zeuner Sun, November 01, 2015 21:16:24
Ein fröhliches Hallo aus Porto Carras. Nach einer Durststrecke können wir heute wieder einen Sieg vermelden und einen weiteren Strich bei Siegstellung verschenkt machen. Aber der Reihe nach. Die Sonne begrüßte uns auch heute morgen nur leicht von Wolken verdeckt. Vorbereitung, Essen, Schachtraining wie in den letzten Tagen. So langsam haben wir hier einen Rhythmus gefunden. Punkt 15 Uhr startete dann Runde 7. Tobias übte mit seinem irakischen Gegner die gleich Eröffnung wie schon zwei Runden zuvor. Allerdings spielte dieser ungenau und ermöglichste Tobias einen starken Königsangriff mit Figurenopfer. Leider fand Tobias nicht den direkten Weg zum Sieg und so entstand eine scharfe Stellung mit Entwicklungsvorteil gegen Materialvorteil. Mit kreativen Ideen und dem Blick für das Matt entschied Tobi das taktische Geplänkel für sich und verblieb mit Materialvorteil und Entwicklungsvorsprung als sein Gegner die Zeit überschritt. Ganz starke Partie mit nur einem kleinen Schönheitsfehler. Noch dazu hat sich Tobi damit seinen ersten Titelträger geschlagen, da der Iraki den Candidate Master Titel (CM) trug.
Ole entschied die Eröffnung klar für sich und stand nach 7 Zügen auf Sieg. Anschließend spielte er aber zu schnell, so dass die Partie verflachte und objektiv nur noch Remis war. Allerdings brauchte Ole deutlich zu viel Zeit und überschritt im 27 Zug die Bedenkzeit, was seinem kanadischen Gegner einen Punkt und Ole Smarties von ebn jenem als Trostpflaster einbrachte. Kanada-Schachzwerge damit 2-1.
Hoffnung für morgen macht: Die eindeutige Steigerung ab Runde 5 (0 Punkte), Runde 6 (0,5 Punkte), Runde 7 (1 Punkt), Runde 8 (1,5 Punkte), Runde 9 (2 Punkte). Was dann ab Runde 10 kommt, weiß ich noch nicht.
Ole spielt morgen auch gegen einen CM. Tobias hat immer einen starken Endspurt.
Eigentlich kann nix mehr schief gehen.
Gute Nachrichten auch von den Magdeburger Damen. Fiona und Josefine siegten erneut. Fiona steht nun mit 6/7 und kämpft morgen an Brett 1 um den Platz an der Sonne. Josi wird sich mit einem ordentlichen Endspurt weiter nach vorne rankämpfen.
Das "Trainer während der Partie Beschäftigungsprogramm" führte heute zum resorteigenen Weingut, welches auf 400 Hektar das Größte Griechenlands sein soll. Weinstocke hat man dort allerdings kaum gesehen, der angebote Wein bei der Weinprobe war allerdings schmackhaft, was etliche Medaillen zusätzlich belegen sollten.

  • Comments(3)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post141