Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 4

Sommerlager 2017Posted by Marcel Schulz Thu, June 29, 2017 01:59:22
Sommer, Sonne, Wasserbombenvolleyball!
Der 4. Tag begann auch wie gestern mit Frühsport. Die Kinder konnten sich zwischen Sport auf dem Sportplatz oder Joggen entscheiden und so haben ca. 12 Kinder mit Gordon und Melissa eine 3km-Route bezwungen, bei der sich Tobias schon fragte: "Wer hat mir das jetzt hier eigentlich eingebrockt?!" :) . Die andere Hälfte machte mit Marcel und Vilen eine Frühsportsession auf dem Sportplatz. Am Ende waren alle ausgepowert und kamen wohlbehalten im Ziel an.
Danach wurde gefrühstückt, denn wer ordentlich Sport macht, muss sich auch gut stärken. Wie jeden Tag ging es dann weiter mit Schachtraining: Fesselung, Endspiel, Damengambit und auch die Landestrainerin Tatjana hat ihre Kaderspieler wieder gut gefordert. Was macht man dann am besten nach dem Schach, wenn die Köpfe glühen? Klar, man braucht eine Abkühlung bei einer Partie Wasserbombenvolleyball! Dafür wurden Zweierteams gebildet und mit einem Handtuch wurden die Wasserbomben auf die andere Seite geschleudert und wieder gefangen. Mit schönem Sonnenschein und der passenden Musik kam auch die richtige Stimmung auf und alle hatten viel Spaß. Nach dem Match gab es aber auch noch eine richtige Abkühlung mit dem Wasserschlauch :)
Zum Mittag stärkten sich alle bei einem leckeren Nudelbuffet und dann ging es in die 2. Runde des Schachtrainings. Wieder hieß es Endspiel, Turnier und Spieß üben.
Leider spielte das Wetter am Nachmittag nicht mehr so mit wie vorher und daher beschlossen wir, dass alle Kinder zusammen Schwimmen gehen. Beim Wasserball (Mädchen gegen Jungs), Schwimmen, Ring tauchen oder einfach im Whirlpool relaxen war für jeden was dabei.
Nach dem Abendbrot stand ein Tandemturnier auf dem Programm. Hier war Schnelligkeit und Teamfähigkeit gefragt und letztendlich konnten Leander und Leif aus Gruppe 1 und 2 sowie Elina und Thaddeus aus Gruppe 3 und 4 die anderen Teams besiegen.
Das war alles sehr aufregend und spannend und darum ging es danach direkt ins Bett und Nachtruhe war angesagt ;)

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post153