Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Sonnenschein statt Schnee und Punkten

IEM u8 2018 in SebnitzPosted by Michael Zeuner Mon, October 15, 2018 20:54:32
Die ersten beiden Runden der 18. internationalen Einzelmeisterschaft u8 in Sebnitz sind Geschichte. Die Anreise hat gestern wunderbar geklappt und wurde durch kreative Höchstleistungen der Kids auf der Rückbank verkürzt. Wer kommt schon bei der Aufgabe aus dem Kennzeichen L-VA... einen Satz zu bilden auf die Lösung:
Louis vervollständigt Aufforderungssätze. Eine kurze Eröffnung, Abendessen mit Gyrospfanne und ein bisschen Training und schon rief die Nachtruhe. Dabei fällt einem auf, dass es viel einfacher ist, u8 Kinder zum schlafen zu bringen als u14 Kids.
Heute morgen war dann die Aufregung bei unseren sechs Helden doch schon zu spüren. Bis auf Svenja sind alle Neulinge hier, so dass alle als Außenseiter ins Rennen gingen, da unsere Älteste gleich mal Brett eins testen durfte...
Die Geschichte der ersten Runde ist schnell erzählt und ziemlich einheitlich. Die Erfahung der Gegner setzte sich fast immer durch. Positiv ist, dass keins unserer Kids zur ersten beendeten Partie gehörte. Für das fast sorgte Marius, der mit seiner polnischen Gegnerin eine sehr lange Partie mit wechselnden Chancen spielte. Am Ende setzte sich Marius im Angriff durch und sorgte damit doch noch für ein Grinsen im Raum.
Die Runde zwei war dann am Nachmittag von den Ergebnissen nicht besser. Einzig Svenja konnte sich als Favoritin durchsetzen. In fast allen anderen Partien standen wir richtig gut. Valentin führte mit fünf Punkten, Anton und Jaromir mit ein bis zwei Punkten und Marius zündete auf seinem Brett wieder einen starken Angriff durch ein Figurenopfer. Leider ging es dann langsam oder auch schneller abwärts. Die Partien stimmen aber optimistisch für die morgige Einzelrunde. Dann ist am Nachmittag auch mal Zeit für was anderes als Schach :)
Was nie vergessen werden darf. Man merkt, dass es bereits die 18. Auflage der Meisterschaft ist. Das Orgateam ist perfekt eingespielt. Alles läuft reibungslos und ich kann mir nun den Abend mit den Partien des heutigen Tages vertreiben. Vielen Dank dafür an das Team rund um Frank Schulze.
Viele Grüße die Elbe hoch. Drückt uns die Daumen, dass es morgen mal mehr als ein Punkt wird (Den haben wir schon sicher, weil Valentin morgen gegen Laura ran darf.

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post180