Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Abschlussbericht LEM 2011

TurnierberichtePosted by Marcel Schulz Sun, February 13, 2011 00:31:39

Die hervorragenden Eindrücke von der Landschaft haben sich auf das Schach der Schachzwerge und der AEM- Kids übertragen. Jeder hat sein Ziel ausgegeben und fast alle haben ihr Ziel erreicht, aber das wichtigste ist, das jeder was dazu gelernt hat und Spaß hatte.

Fangen wir an mit unser U8 Kindern; Annika, einziges Mädchen von Aufbau Elbe, holt nach schwierigem Beginn 3,5 Punkte. Bei einer Spielweise mit mehr Konzentration und nicht so schnellen Händen, hätte sie durchaus mehr Punkte machen können. 3. Platz trotzdem gute Leistung. Moritz holte ebenfalls den dritten Platz und das mit einer super Leistung, er holte drei Punkte mehr, als sein angestrebtes Ziel. 6 aus 9 verspricht noch mehr Erfolg bei den nächsten Wettkämpfen! Leons Ziel war es Spaß zu haben und den hat er gehabt, ob beim Schach, beim Freizeitteam, beim Fußball, beim Minigolf oder seiner eigenen Freizeit, er hatte immer für die Unterhaltung am Abendbrotstisch gesorgt, ob mit Ideen was wir machen wollen oder mit Daumencatchen. Beim Schach errang er sein vorgegebenes Ziel 4 aus 9, auch eine super Leistung. Ole Zeuner, der Sohn vom Chef errang 5,5 Punkte und blüht auf, zeigt ansehnliches Schach und Fußballtricks vom feinsten. Es ist natürlich klar, das die 4 Kinder (plus Alexander Niemann) und Ich als Betreuer eine Fußballmannschaft bildeten. Leider war es uns nicht gegönnt als jüngste Mannschaft ein Tor zu schießen, Ich musste mich auch als Torwart fünf mal geschlagen geben. Jeder von uns hatte Spaß und wir hatten die Zuschauer auf unserer Seite, also „Sieger der Herzen“!

Klettern wir ein paar Altersklassen höher, U10 Lewin L. Lellek, spielte sehr gutes Schach und errang 4,5 Punkte. Beim Tandem bildete er mit mir eine Mannschaft und wir holten 4 Punkte, und waren damit 12 von 22 Mannschaften, das war auch eine super Leistung!

U12 Cedric erspielte sich 4 Punkte und ihm fehlte ein halber Punkt auf Platz 2, das war aber eine konzentrierte ordentliche Leistung, auch in der U12 war Linus anwesend, er hatte Möglichkeiten die ungenutzt blieben, sodass er auf seinem Niveau spielte, also nicht unbedingt schlechter, das Vereinsduell gewann er für sich.

U14 Doppel- Hansch, zeigten vor allem in den Runden 5 und 6 Nerven, es kam trotzdem ein zweiter Platz für Stephan heraus. U18 Kevin und Vilen zeigten dann Nerven wenn es gegen die Mitkontrahenten Fridolin und Florian ging, sodass auch hier nicht der erste Platz raussprang aber immerhin ein zweiter Platz von Kevin. U16 Sichtungsturnier war der jüngste Teilnehmer Bennet Biastoch am Start, super Leistung vor allem in den letzten zwei Runden, 7. Platz und 4 aus 7 ist Klasse! Die anderen beiden Tobias (3,5) und Hiwa (3) erzielten ihr Ziel und hatten Potenzial nach oben, was aber ungenutzt blieb, sodass beiden am ende die Luft ausging. U25 zeigte Philipp gute Leistung, mit 5,5 Punkte und zweiter Platz war das in Ordnung!

Fazit:

Alle hatten Spaß, das ist die Hauptsache, alle haben viel gelernt; nur schade, dass kein Titel diesmal dabei war, dafür sind uns einige kleine schöne Überraschung geglückt!

Erwähnenswertes: Mein (zusammengewürfeltes) Kondiblitz- Team gewann mit 5 Siegen aus 5 Runden; beim Betreuer- Blitzturnier errang mein Team „die Kobra“ die Bronzemedaille. Der Kinoabend „Einfach- Unverbesserlich“ war ein super Erfolg und überhaupt war das ein gelungenes schönes Erlebnis für die Betreuer und Kinder!

Michael Zeuner, Grodon Andre und Ich hatten auch tierisch Spaß mit den ganzen kleinen Kindern und waren auch sehr zufrieden!

  • Comments(0)//ontour.schachzwerge-magdeburg.de/#post34