Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 3 - Halbzeit des Sommerlagers

Sommerlager 2019Posted by Marcel Schulz Tue, July 09, 2019 22:33:15
Die Kinder wussten, was sie erwartet, als es um 07:25 Uhr an der Zimmertür klopfte: Es war wieder Zeit für Frühsport, dieses mal mit einem kleinen Lauf und Fitnessübungen zum Start in den Tag. Anschließend gab es Frühstück, bevor wir mit der dritten Schachtrainingseinheit starten konnten (nicht zu vergessen: der Smileymörder treibt immer noch sein Unwesen, die Meute fasste nur die unschuldige Alina..).

Themen waren in der Vormittagseinheit:

Gruppe I gemeine Matts mit nur einem Springer
Gruppe II Schachstudien
Gruppe III & IV "das Frühstück des Schachs" (also Eröffnungsprinzipien)

Daraufhin konnte sich wieder mit einer sportlichen Belastung so richtig ausgepowert werden: "Basketball-Kondiblitz" wurde zelebriert, feinste taktische Manöver, gepaart mit Dribbel- und Weitwurfkünsten. Oder genauer: Ein Korb musste geworfen werden, um dann auf dem Schachbrett einen Zug zu ziehen. Einige Zwerge zeigten ihre stark augeprägten Fähigkeiten und versenkten fast jeden Wurf. WOW! Das Team "Valentin" und vor allem ihr spielstarker Kapitän höchstselbst überzeugten mit schachlichen Geschick, Maurice mit der nötigen Treffsicherheit und Mohammed mit Cleverness.

Kurz vor dem Mittag folgte das absolute Highlight des Tages: Das Duell im 100m-Sprint zwischen Elina und Til. Die Zuschauer hatten sich gerade auf der Tribüne eingefunden, da wurde mit dem Countdown von 10...9...8...7...6...5...4...3...2...1..START auch schon das Rennen begonnen. Die zwei Fanlager peitschten ihre Starter Elina (rote T-Fan-T-Shirts und Plakate wie "Wir laufen mit Köpfchen" und "Klasse statt Masse") und Til (vereinzelte grüne Fans mit dubiosen Slogans) mit Fangesängen und Lobeshymnen nach vorne. Am Ende war es ein knapper und historischer Sieg für... Til. Es gab dann leise Zweifel am finalen Vorspung (war er wirklich größer als 10m?)! Die Fans waren leicht verwundert und sind es bis jetzt noch... Das Verfahren befindet sich in der Schwebe.

Beim folgenden Mittagessen konnte zwischen Kohlroulade, Putengeschnetzeltes und Milchreis entschieden werden, wobei zumeist auf herzhaftes verzichtet wurde und die süße Speise präferiert wurde. smiley

Die nächsten Runden im Gruppenturnier standen an, in der Gruppe IV führt Julius zur Zeit das Turnier vor Jonas an. In der Gruppe III haben Julian und Mohammed bisher die Oberhand. Sebastian, Carl und Jarno behielten in der Gruppe II ihre weiße Weste. Die Gruppe I wird momentan von Oliver dominiert, während sich die anderen gegenseitig die Punkte klauen.

Anschließend gab es wieder Sport und damit abermals die Qual der Wahl: diesmal Volleyball, Zweifelderball und Basketball (wobei hierbei die Kleinsten zielsicher auf kopfhohe "Magnesiumsaufbewahrungsdingsbums" warfen!).

Nach kulinarischer Energiesammlungseinheit (zuweilen auch trivial als "Abendbrot" bezeichnet) stand das alljährliche Tandemturnier an: Schach, Matt und sogar ein anzuzweifelndes Patt von Team Tilkopp konnten bestaunt werden. Souveräner Sieger der oberen Gruppen wurde "Schlichter Name", bei den Jüngeren gewann im Finale "Standard-Skill" gegen "Rockas".

Das war's für heute. Ach so, Jarno wurde gefasst, nun hat es sich ausgesmileyt..

  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.