Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 1

IEM U8 Sebnitz 2012Posted by Michael Zeuner Mon, October 29, 2012 22:08:55

Heute standen die ersten beiden Runden an und die Anspannung wich so langsam von den Kindern. In der ersten Runde kam es zwischen Torben und Alex gleich zu einem „Quasivereinsduell“, welches Alex nach guter Eröffnungsbehandlung von beiden durch eine Springergabel entschied. Elina hatte an Brett 6 mit dem amtierenden Landesmeister Hugo Post auch einen sehr starken Gegner zugelost bekommen. Nach der Eröffnung stand sie sogar leicht besser, übersah dann aber einen Läufer, den Hugo auf h1 geparkt hatte. Thaddeus, Tobias und Ole bestritten gegen die Schachfreunde Friedrichshagen ein Vereinsduell. Die Vorgabe lautete, dieses mindestens mit 2-1 zu gewinnen. Sowohl Tobias, als auch Ole landeten sichere Siege. Thaddeus musste sich nach langem Kampf seinem fast fehlerfrei spielenden Gegner, der dem Berliner Landeskader angehört, beugen.

Nach Partieanalyse und diversen Tischtennisduell gab es beim Essen diesmal eine große Auswahl: Nudeln mit Soße und Käse, Nudeln ohne Soße und Käse, Nudeln mit Soße und ohne Käse ;-)

Gestärkt konnte dann um 14 Uhr die zweite Runde beginnen, die für uns sehr erfolgreich verlaufen sollte. Das Tempo war in dieser Runde, wie im u8 Bereich üblich, deutlich schneller als am Vormittag. Da war es für den Anteil meiner nichtgrauen Haare auch ganz gut, dass ich nicht sehr lange im Spielsaal war. Den Auftakt machte diesmal Torben, der seiner Gegnerin die Figuren nacheinander wegnahm und diese dann, wenn auch nicht auf dem schnellsten Weg, souverän Matt setzte. Danach musste Tobias gegen die Nummer acht der Setzliste eine Niederlage verkraften, wobei der kurz vor Ende der Partie eine sehr gute Möglichkeit durch zu schnelles Spiel ausließ. Alex hatte mittlerweile an eins auch schnell eine Figur und die Partie gewonnen. Morgen wird es dann nicht mehr so einfach werden. Die verbliebenen drei Kämpfer kamen dann auch freudestrahlend in unseren Analyseraum und konnten von Siegen berichten, wobei der von Thaddeus sehr sicher herausgespielt war. Ole verlor nach einem Figurengewinn die Übersicht und spielte viel zu schnell. Durch eine Mattdrohung in klar schlechterer Stellung konnte er das Blatt zu seinen Gunsten noch wenden. Elina machte ein Endspiel mit einem Läufer mehr nochmal spannender als nötig und verwertete dann den letzten verbliebenen Bauern zur Dame und zum Matt.

Heute Abend gab es dann noch ein kleines Training, bei dem Ole und Elina sich ein Prinzipienduell im Mattsetzen mit dem Turm lieferten. Am Ende stand es bei Opposition vs. Einknasten 4-4.

Die Kinder liegen nun mittlerweile im Bett und die Väter vergnügen sich bei Domino und warten auf das Internetsignal, nachdem der gestrige Sieg von Bayer Leverkusen nochmal auf Sky genossen werden konnte. Wenn alles klappt, gibt es morgen auch noch Bilder...

  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.