Schachzwerge on tour

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 3

IEM U8 Sebnitz 2012Posted by Michael Zeuner Wed, October 31, 2012 22:38:37
Vorwort: Juhu, das Internet geht ;-)

Heute galt es wieder eine Doppelrunde zu absolvieren, was nicht nur für den Trainer etwas Stress darstellt, da jeweils zwei Partien vorbereitet und ausgewertet werden wollen, sondern vor allem auch für die Kinder anstrengend ist. Der Trainer war dabei durch den nächtlichen Spielemarathon bei einer Schlacht um Rom zusätzlich gehandicapt, dafür aber durch den eindeutigen Siegen gegen 1 Uhr aber auch zusätzlich motiviert. Am Freitag soll es wohl noch eine Revanche geben... Da der heutige Tag ohne Niederschlag auskam, konnte am Nachmittag bis zum Einbruch der totalen Dunkelheit auch noch Fußball gespielt werden.

Da kulinarische Highlight des Tages war das Mittagessen. Brühnudeln konnten aber durch ein etwas späteres Frühstück (während die Kinder die erste Runde absolvierten) kompensiert werden. Nun zum schachlichen:

Meine Erinnerungen vom Vormittag sind schon etwas verblast, dafür werde ich dafür keine Garantie übernehmen... Der Jüngste war diesmal der schnellste und spielte schon im Schnee, als ich mein Frühstück beendet hatte. Ein gegnerischer Angriff mit einer aus Dame und Läufer bestehenden Batterie sorgte bei Thaddeus leider für ein schnelles Matt. Dafür sah es an den anderen Brettern ganz gut aus, einzig Torben machte mir beim Blick auf die Uhr etwas Sorgen. Kurze Zeit später musste er auch kapitulieren, wobei 61 Züge in 21 Minuten schon rekordverdächtig sind. Danach wurden aber die vorteilhaften Stellungen solide nach Hause gebracht. Ole und Elina verwerteten ihre materiellen Vorteile, wobei Oles Mattidee ihn vor einem starken gegnerischen Freibauern rettete. Elina nahm dagegen alles weg, was ihr vor die Flinte kam. Kurze Zeit später stand auch ein freudestrahlender Tobias im Analyseraum und berichtete von einem starken Sieg gegen einen sehr guten Gegner. Bei der Analyse gab es kaum etwas zu verbessern. Schön. Nun warteten wir nur noch auf Alex, der sich bei der Verwertung seines doppelten Bauernvorteils, den er durch eine langzügige Kombination erspielte, etwas viel Zeit ließ. Am Ausgang der Partie gab es dennoch nie einen Zweifel.

Die Nachmittagsrunde hielt mal wieder einen quasi Vereinskampf bereit. Schachzwerge/ AE Magdeburg vs. Grün-Weiß Leipzig hieß es an drei Brettern. Den Anfang machte aber wieder Thaddeus, der diesmal auf seinen Lieblingstrick verzichtete und seine Gegnerin dafür auf h7 Matt setzte. Die Abschlusskombination war schön. Alex krönte seine Partie anschließend mit einem schönen erstickten Matt. Elina vergaß in dieser Runde leider das Wiedernehmen der gegnerischen Figuren. Damit stand es im Vergleichskampf 1-1. Torben spielte heute Morragambit und erreichte auch eine gute Stellung. Leider spielte er im entscheidenden Moment etwas schnell und büßte so eine Figur und damit die Partie ein. Ole spielte heute Nachmittag eine starke Partie und verwertete seine Mehrbauern im Bauernendspiel auf dem schnellsten Weg. Gegen einen 200 Punkte stärkeren Gegner ist das stark. Abschließend verpasste Tobias leider seinen zweiten 1000er Skalp. Nach einer quasi fehlerfreien Partie besaß er im Endspiel eine Figur mehr, büßte die leider aber wieder ein und verblieb im Bauernendspiel nach einer weiteren Ungenauigkeit mit einem Randbauern, der nicht zum Sieg verwertet werden konnte. Mit etwas mehr Erfahrung wird dieser Sieg beim nächsten Mal sicher eingefahren. Insgesamt ist die Stimmung wunderbar und das Ergebnis bisher ausgezeichnet. Hoffen wir, dass wir auch in den nächsten Tagen weiter so gutes Schach von unseren Kindern sehen.

Morgen gibt es abends auch ein Blitzturnier für Eltern und Betreuer, bei dem wir mindestens ein Eisen im Feuer haben werden...



  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.